Obst- und Gartenbauverein Gränichen
Kurs Fruchtfolge und Mischkultur
http://www.ogv-graenichen.ch/berichte/kurs-fruchtfolge-und-mischkultur.html

© 2017 Obst- und Gartenbauverein Gränichen

Kurs Fruchtfolge und Mischkultur 9.5.2017 (18:30-21:30 Uhr)

Der Kurs Fruchtfolge und Mischkutur im Hausgarten stiess auf grosses Interesse. Am Dienstagabend versammelten sich 19 Interessierte, davon 4 Neumitglieder und ein Gast, beim Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg. Hier wurden wir von Frau Regine Kern Fässler, Leiterin des Schulgartens, bereits erwartet. In einem 1. Teil lernten wir die Gemüsepflanzen anhand ihrer Blüten den verschiedenen Pflanzenfamilien zuzuordnen. Je nach Nähstoffbedarf wurde weiter eingeteilt in Stark-, Mittel- oder Schwachzehrer. Bildete man nach diesen Kriterien 4 Gruppen entstand daraus eine „4-Felderwirtschaft“ wie sie unsere Bauern auch kennen. Anhand vieler Fotos und mit Hilfe des kompakten Kursmaterials, wurden wir auf lockere Weise an das Thema herangeführt. Am Ende schwirrte aber doch allen etwas der Kopf.

Zum „Verlüften“ und um das Gelernte gleich noch 1:1 anzuschauen ging’s deshalb ab nach draussen. Im schön angelegten und gut gepflegten Schulgarten erklärte uns Frau Kern die Beeteinteilung auf den jeweiligen Feldern A-D. Bereits waren kompakte Salatköpfe und kräftige Fenchel, kugelige Kohlräbli und grosse Broccoli zu sehen. Wegen des kühlen Wetters wurden die Kulturen immer mit Vlies zugedeckt. Da es trotz trockenem Wetter ein eher kühler Maiabend war, waren wir froh uns. nachher drinnen bei einem Kaffee oder heissen Tee wieder aufzuwärmen. An Gesprächsstoff mangelte es auch nicht!

Im 3. und letzten Teil schliesslich ging es nun darum auch die Mischkultur kennen zu lernen und einen Plan für ein Beet zu erstellen. Kulturlänge, Direktsaat oder Setzling, Pflanzabstand, alles musste berücksichtigt werden. Und um zuhause weiter zu üben, durften Blätter mit der Vorlage gleich mitgenommen werden.

Der Kurs war sowohl für Laien, wie auch für „Alte Hasen“ interessant und lehrreich! Der Wunsch nach einer Fortsetzung wurde laut. Vielleicht über Setzlingsanzucht, Pflege und Ernte der Kulturen?

Aber zuerst wünschen wir allen ein gutes Gartenjahr, viel „Gfroits“ und eine reiche Ernte!

Fruchtfolge:
·         Beugt der Bodenmüdigkeit vor
·         Verhindert das Ueberhandnehmen einzelner Schädlinge und Krankheiten

Mischkultur: „gute Nachbarn-schlechte Nachbarn“
·         Gegenseitige Hilfe gegen Schädlinge
·         Gesundes und kräftiges Gemüse auch ohne Chemie

Text: Regula Hächler / Bilder: Rolf Peyer