Chabishoblete in Unterentfelden

Auch dieses Jahr fand die Chabishoblete wieder bei Chantal und Fredy statt. Sie installierten wie letztes Mal den selbstgebauten «Hobeltisch» mit integrierten Chabishobel, bei welchem das Becken genau reinpasste. So konnte der Chabis auf idealer Höhe und ohne grosse Anstrengung fein gehobelt werden. Insgesamt sechs Plätze stellten sie zur Verfügung, sodass auch alles «Corona-konform» war. Trotz des kühlen Regenwetters wurde dieses Jahr mit ca. 80kg einiges mehr an Chabis verarbeitet. Da sich die Teilnehmenden vorgängig auf eine bestimmte Zeit anmelden konnten, herrschte kein Gedränge und keine grossen Wartezeiten. Herzlich willkommen waren auch die Teilnehmenden vom Obst- und Gartenbauverein, Gränichen. Es herrschte gute Stimmung und es konnte rege auch über diverse Garten-Themen diskutiert und ausgetauscht werden.

Es ist schön, dass Chantal und Fredy, den Anlass im Sinne von Anna Spreng fortführen, den Aufwand auf sich nehmen und die Örtlichkeiten zur Verfügung stellen.

Quelle BGVUE

 

10.10.2020
Verfasser
Karin Bieri (Quelle: Biologischer Gartenbauverein Unterentfelden)